Anleitung zur Unterstützung von Ehepartnern und anderen Angehörigen

Für Ehepartner und Angehörige stellen die Hoffnungslosigkeit und die Sorgen und Schmerzen, die ihnen die Sucht eines ihrer Lieben bereiten, emotional eine schwere Last dar. Das Genesungsprogramm für Suchtkranke unterstützt den Ehepartner und Angehörige in ihrem Bemühen um die Hilfe des Heilands, damit sie ihre Lasten tragen und seine Verheißung empfangen können: „Meinen Frieden gebe ich euch. … Euer Herz beunruhige sich nicht und verzage nicht.“ (Johannes 14:27.) Der Herr möchte jeden von uns retten und heilen. Wir müssen ihm nur unser Herz hingeben (siehe Helaman 3:35). So wie Süchtige das Sühnopfer Jesu Christi brauchen, um von der Knechtschaft der Sucht befreit zu werden, benötigen auch Angehörige und Freunde seine heilende Macht, um der Knechtschaft der Verzweiflung zu entkommen.

Vertraulich

Sich Hilfe zu suchen kann sehr schwierig sein. Wenn Sie auf diese Internetseite zugreifen und an Treffen teilnehmen, wird Ihre Teilnahme absolut vertraulich behandelt und für niemanden freigegeben. Wenn Sie das Programm beendet haben, können Sie selbst entscheiden, ob andere an Ihrem Weg zur Genesung teilhaben dürfen.

„Die heilende Macht des Herrn Jesus Christus – ob sie nun die Last von uns nimmt oder uns die Kraft gibt, sie zu ertragen und mit ihr zu leben wie der Apostel Paulus – kann für jedes irdische Leid in Anspruch genommen werden.“
– Elder Dallin H. Oaks, Herbst-General-konferenz 2006

Anleitung zur Unterstützung von Ehepartnern und weiteren Angehörigen

Diese Anleitung wird in der Selbsthilfegruppe für Ehepartner und weitere Angehörige und für das persönliche Studium verwendet. Sie enthält Grundsätze des Evangeliums, praktische Vorschläge zur Umsetzung und Quellen für das weitere Evangeliumsstudium. Machen Sie mit, befassen Sie sich mit den Grundsätzen des Evangeliums Jesu Christi und leben Sie danach.